Viva Las Vegas

Heute sind wir mit der VO zu Gast in Las Vegas. Das Oval der Stadt die niemals schläft, ist bekannt und unser Team versucht natürlich an die guten Ergebnise des letzten Rennens anzuschliessen. Nadir der mittlerweile in der Top15 platziert ist, wird weiter versuchen in der Gesamttabelle nach oben zu klettern. Das Team selbst steht mit 65 Punkten auf Platz 7. Es ist jedoch nach wie vor Eng und die Saison ist noch lang!

Statements unserer Fahrer:

Marco “AemJaY” Juen #37:

Vegas Baby! Das letzte Rennen habe ich nicht so beendet wie erhofft. Durch dieses Ergebnis bin ich auch wieder Sieben Plätze in der Tabelle abgerutscht und stehe somit momentan auf P24. Mein Saisonziel ist die Top20 darum werd ich in Vegas wieder voll angreifen und versuchen auch im Rennen in die Top20 zu fahren.

Nadir “Skullface_ZH” Rinderknecht #92:

Rennen Nr. 4 der Truck Serie steht bevor. Ich möchte an das gute Resultat vom letzten Rennen anknüpfen und erneut eine Top-Platzierung erreichen. Ich bin bereits ein paar Runden auf dem Track in Las Vegas gefahren. Der Truck lässt sich gut über den Track jagen und ich bin zuversichtlich auch hier wieder in die Punkte zu fahren. Ich freue mich extrem auf den kommenden Mittwoch, unter anderem auch weil wir mit dem gesamten Team antreten werden. In diesem Sinne: VEGAS BABY!!

Robin “RoHu” Hugentobler #29:

Nachdem ich letztes Rennen aufgrund zu vieler Gelben Karten aussetzten musste, bin ich nun hungriger denn je nach Punkten! Die Vorbereitungen für das Rennen liefen nicht perfekt, trotzdem werde ich probieren das Maximum herauszuholen.

Gregor “theCombine” Ajd #55:

Einen schlimmeren Saison-Start kann man sich wohl nicht vorstellen und ich hoffe es kann nur noch aufwärts gehen.  Bin hier so ziemlich am Boden des Marianengrabens angekommen, theoretisch gehts noch tiefer, aber wenigstens bin ich nach Chicago noch auf dem Planeten. In beiden Rennen habe ich ohne Eigenverschulden Totalschäden erlitten und die Frustration sitzt tief. Kopf hoch und weiter gehts. Intermediate Tracks liegen mir ziemlich gut muss ich sagen, im Training konnte ich mit der Top10 mithalten und ich werde alles geben um in Las Vegas die gleiche Leistung abzurufen. Mein Hauptziel ist es eine ausgezeichnete Qualifikation zu fahren, dies habe ich in meinen beiden bisherigen Starts gehörig vermasselt und wurde dadurch weit hinten eingegliedert. Dies hat meinen Chancen das Rennen zu beenden nicht wirklich geholfen denn im Vergleich zur vorderen Hälfte des Feldes ist es hinten chaotischer.

Daniel sowie Fredi werden am Mittwoch nicht an den Start gehen. Somit warden wir nicht mit dem ganzen Team antreten können. Dennoch drücken wir allen Fahrern ein Top Rennen und viele Punkte für unser Konto. Auch dieses Rennen findet Ihr wie gewohnt auf den üblichen Übertragungskanälen.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*